Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfad Bleidenberger Ausblicke

· 32 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Moseltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Nicole Pfeifer, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Traumpfad Bleidenberger Ausblicke
    Video: TraumpfadeInfo
ft 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 7 6 5 4 3 2 1 mi Helmutseiche Rund um Burg Thurant Parkplatz Talschluchtenfauna Alkener Bach Parkplatz Burg Thurant

Der Name ist Programm! Grandiose Panoramablicke in das Moseltal, mächtige Felswände mit einem tiefen Canyon, auf den Spuren eines alten Weinbergspfades zur mittelalterlichen Burg Thurant und zur Wallfahrtskirche Bleidenberg.
schwer
12,8 km
4:00 h
537 hm
537 hm

Die Highlights am Bleidenberger Ausblicke:  

  • Weinorte Alken und Oberfell
  • Fernsicht vom Dickenberg
  • St. Michaelskirche
  • mittelalterliche Burg Thurant
  • Wallfahrtskirche Bleidenberg
  • Panoramaweg

 

Autorentipp

In Alken und Oberfell finden Sie zahlreiche Winzer, die gerne eine Weinprobe mit Ihnen durchführen. 
outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 24.07.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
368 m
Tiefster Punkt
73 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Moselhotel Burg-Café
Landhaus Müller
Moselhotel Burg Café
Historische Mühle Vogelsang

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise - Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de  www.sonnige-untermosel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

 

Start

56332 Oberfell, Kirche (Im Kirchenstück) (90 m)
Koordinaten:
DG
50.258300, 7.446429
GMS
50°15'29.9"N 7°26'47.1"E
UTM
32U 389260 5568504
w3w 
///rückflug.turnen.tugend

Ziel

56332 Oberfell, Kirche (Im Kirchenstück)

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt an der Kirche in Oberfell. Nach dem Aufstieg in einem weinbewachsenen Hang, bieten sich großartige Ausblicke auf die Mosel. Weiter bergauf gehend, ergeben sich wundervolle Panoramablicke in die Vordereifel. Durch grüne Wälder und blühende Wiesen gelangt der Wanderer zur Hütte am Dickenberg, die bei bester Fernsicht zur gemütlichen Rast einlädt. Nach einigen Kilometern über weiche Wiesenwege, quert der Weg die K71 und erreicht das urwüchsige Tal des Alkener Bachs. In tiefen Canyons und alten Steinbrüchen wird die geologische Geschichte der Region lebendig. Entlang des murmelnden Alkener Baches, vorbei an der imposanten Helmutseiche gelangt der Wanderer durch herrlichen Mischwald zu einem leichten Aufstieg, welcher mit beeindruckenden Ausblicken entlohnt. Oben angekommen, rückt bereits die Burg Thurant ins Blickfeld und lädt zu einem Ausflug ins Mittelalter ein. Ein enger Pfad führt über eine Felsklippe weiter zur historischen St. Michaelskirche und in den schmucken Weinort Alken. Durch das altehrwürdige Stadttor schreitend, gelangt der Wanderer zum Sieben Fußfälle Klettersteig, der ihn die rebenbewachsenen Moselhänge hinaufführt. Vom Bleidenberg bietet sich ein grandioser Ausblick. Auch die nahe gelegene Wallfahrtskirche Bleidenberg lohnt einen Besuch. Der finale Abstieg entlang des Panoramaweges bietet nochmals fantastische Aussichten auf das Moseltal und der Burg Thurant, ehe in Oberfell die Wanderung endet.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zielhaltestelle: Oberfell Mitte 

Linien: 301 (täglich)Koblenz Hbf – Dieblich – Burgen

 www.vrminfo.de

Anfahrt

B 49 entlang der Mosel bis nach Oberfell (A 61 Abfahrt Koblenz/Dieblich weiter auf B 411 zur B 49)

56332 Oberfell, Kirche (Im Kirchenstück)

Parken

56332 Oberfell: Im Kirchenstück

56332 Alken: Parkplatz Siebenfußfälle

Koordinaten

DG
50.258300, 7.446429
GMS
50°15'29.9"N 7°26'47.1"E
UTM
32U 389260 5568504
w3w 
///rückflug.turnen.tugend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Traumpfade & Traumpfädchen Band  1: Die 18 besten Premium-Rundwanderungen an Rhein und Mosel, Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-942779-64-7
  • 27 Premium-Rundwege Traumpfade, Jubiläumsausgabe 10 Jahre Traumpfade,  Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-43-2

Kartenempfehlungen des Autors

  • Freizeitkarte Mosel "Maifeld und Untermosel" (1:25 000), ISBN: 978-3-944620-16-9

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 

Veranstaltungen zur Tour

Dorfplatz vor der Sparkasse
12.9., 14:30–18:30 Uhr
Voranmeldung erforderlich
Veranstalter: Christine Horbert, Kultur- und Weinbotschafterin | Quelle: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(32)
Rene A.
02.08.2020 · Community
Unser erster " schwerer Traumpfad " .... Parken an der Kirche in Oberfell und den Weg wie angegeben im Uhrzeigersinn gegangen. Direkt zu Beginn ein steiler Aufstieg in den Weinberg. Dann unspektakuläre Waldwege bis zur Burg Thurant. Ab da ist der Weg wunderschön: schmale felsige Wege wechseln sich ab mit tollen Aussichten auf die Mosel und Alken ... Immer wieder Bänke die einladen die tollen Aussichten zu genießen. Viele Infotafeln im Wegesverlauf. Ganz wichtig festes Schuhwerk und viel zu trinken je nach Witterung auch an Sonnenschutz denken. Im Weinberg brennt die Sonne heftig und Schatten gibt es nicht. Manche Vorredner fanden es übertrieben den Weg als schwer einzustufen. Ich finde, dass der Weg durchaus die Einstufung schwer verdient hat. Bestätigen kann ich die Aussage, dass der Weg erst ab der Burg Thurant die Bezeichnung Traumpfad verdient hat. Die angegebenen 4 Stunden haben wir wie immer nicht geschafft. Nach 7 Stunden sind wir erschöpft aber zufrieden am Ausgangspunkt angekommen ...
mehr zeigen
Einstieg in den "Klettersteig"
Foto: Rene A., Community
Weg im Weinberg
Foto: Rene A., Community
Wallfahrtskapelle Bleidenberg
Foto: Rene A., Community
Burg Thurant
Foto: Rene A., Community
Tolle Aussicht auf die Mosel
Foto: Rene A., Community
Bienenkörbe am Wegrand
Foto: Rene A., Community
Eifelblick
Foto: Rene A., Community
Sonnenblumen als letzte Boten der Bienenweidenfelder
Foto: Rene A., Community
René Schmitz
15.06.2020 · Community
Sehr schöne, ansprechende Runde, am 06.05.2020 bei Traumwetter in genau 3 Stunden gewandert. Tolle Aussichten 👍🏼
mehr zeigen
Gemacht am 06.05.2020
Foto: René Schmitz, Community
Foto: René Schmitz, Community
Foto: René Schmitz, Community
Foto: René Schmitz, Community
Jonas Mingers
01.06.2020 · Community
Heute diesen Traumpfad gemacht und man kann nur sagen, dass er seinen Namen nur teilweise verdient, da der erste Teil der Strecke von Alken aus gesehen schon recht fordernd ist. Die zwei heftigen Anstiege haben wir zuerst gemacht, um später hinten heraus nicht mehr so viel hinauf zu laufen. Der Anstieg von Oberfell hoch ist mit der schwierigste und die anschließende Strecke durch den Wald hat nciht wirklich viel besonders, außer dass es sich um einen Wald handelt, den man auch fast überall sonst in der Eifel finden würde. Deshalb haben wir die Strecke auch später über etwas abenteuerlichere Wege abgkürzt, da der Traumpfad sonst zu lang wird. Hier gilt aber auch, dass die Wege abseits vom Traumpfad nicht so gut beschildert sind und man ohne GPS-Unterstützung teilweise nicht weiter kommt. Der anschließende Teil durch das Bachtal ist relativ schön, auch wenn der Weg fast schon einem Asphaltweg ähnelt, was nicht besodners gut zum Thema Traumpfad passt. Der abschließende Anstieg zur Burg Thurant ist leicht und nicht so steil und man hat am Ende noch einmal schönen Ausblick auf die Mosel und eine schöne kleine Burg. Der Abstieg ist nochmal etwas schwieriger bedarfs es aber nicht der Erwähung von alpiner Erfahrung. Insgesamt also eine recht anstregende Wanderungen, wobei der Teil an der Mosel schön ist und nur der Rückweg duchs Hinterland eintönig ist und nicht so wirklich zu einem Traumpfad passt, deshlab auch nur 4 Sterne. Verglichen mit dem Pyrmonter Felsensteig ist dieser hier als nicht so schön zu bewerten.
mehr zeigen
Gemacht am 31.05.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 94

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
537 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.