Wanderung empfohlene Tour

Traumpfad Förstersteig

· 25 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Schloss Bürresheim
    / Blick auf Schloss Bürresheim
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Schloss Bürresheim
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Entlang des Förstersteigs
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Pferde machen große Freude
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • /
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Führung mit Förster
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Traumpfad Foerstersteig
    Video: TraumpfadeInfo
m 600 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Aussicht auf Schloss Bürresheim Aussicht auf St. Johann Aussicht Nitztal Fünfkantenstein Luisenplatzhütte
... 15,5 km phantastische Waldwege mit atemberaubenden Panoramablicken. Auf halber Strecke lädt Schloss Bürresheim zur Besichtigung und bietet einzigartige Einblicke in das Leben des Adels zwischen dem 15. und dem 20. Jahrhundert.
schwer
Strecke 15,5 km
5:30 h
509 hm
509 hm
  • Eiterbachtal mit Weiher
  • Luisenplatzhütte mit überwältigendem Panoramablick
  • mächtige Basaltsäulen
  • Fünfkantstein
  • Nettetal
  • Schloss Bürresheim
  • Nitztal
  • Scheidkopf mit Eifelpanorama

Autorentipp

Schloss Bürresheim wartet auf Ihren Besuch.
Profilbild von Nicole Pfeifer
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 29.03.2021
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
524 m
Tiefster Punkt
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Maifelder Hof
Hotel-Restaurant Jägerhof
Café Bistro Dajöh

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit erforderlich.

 

Allgemeine Sicherheishinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information der Stadt Mayen, Tel.: 02651/903004, info@mayenzeit.de, www.mayenzeit.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56727 Mayen-Kürrenberg, Parkplatz Am Leichenweg (B 258) (Kletterwald Vulkanpark) (466 m)
Koordinaten:
DG
50.337532, 7.170088
GMS
50°20'15.1"N 7°10'12.3"E
UTM
32U 369779 5577761
w3w 
///akuter.helfern.kämpft

Ziel

56727 Mayen-Kürrenberg, Parkplatz Am Leichenweg (B 258) (Kletterwald Vulkanpark)

Wegbeschreibung

Am Startpunkt in Mayen-Kürrenberg führt ein Waldweg im schattigen Hochwald gemächlich abwärts durch das Ruppental, dann durchs Eiterbachtal mit munter plätscherndem Bach. Am Eiterbachweiher laden Schutzhütte und Bänke zum Verweilen ein. Mäßig bergan geht es zur Luisenplatzhütte mit feinem Panoramablick über Mayen, das Maifeld und Richtung Rhein. Der weitere Weg führt zur Schutzhütte Altener Tempelchen mit Blick auf die mächtigen Basaltsäulen des gegenüber liegenden Steinbruchs. Über Pfade geht es stetig bergan zum Fünfkantstein (hist. Wegemarke, mit Schutzhütte). Abwärts bieten sich großartige Ausblicke auf Schloss Bürresheim und das Nettetal. Direkt an der Nette angelangt, geht es nach kurzer Passage entlang der L83 zur historischen Hammes-mühle und weiter am Netteufer und bis zum Nitztal. Auf den Aufstieg auf dem Rücken eines Felskammes folgt eine Waldpassage durch Eichenniederwald zum Schälkopf mit schönem Blick auf Nitztal. Ein Serpentinenpfad windet sich aufwärts nach Kürrenberg. Am Waldrand entlang geht es vorbei an Pferdekoppeln und Wiesen zum Scheidkopf der Beginn des abschließenden Panoramafestivals der Rundtour mit weiten Ausblicken über die Eifellandschaft!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zielhaltestelle: Kürrenberg Kriegerdenkmal

Linien: 343 (Mo-Sa) Mayen Ost Bf. – Boos – Kelberg / 344 (Mo-Sa) Mayen Ost Bf. – Adenau

alternativ:

Zielhaltestelle: Schloss Bürresheim

Linien: 340 „WacholderBus“ (Mo-Sa) Mayen Ost Bf. – Arft / 814 (täglich) Mayen Ost Bf. – Kempenich – Ahrweiler Bf.

ÖPNV: www.bahn.de / www.bahn.de/rheinmoselbus

Anfahrt

A 48 Abfahrt Mayen/Mendig - B 258 Richtung Nürburgring - hinter der Oberst-Hauschild-Kaserne in Richtung Kürrenberg nach 700 m rechts auf den an der B 258 liegenden Parkplatz (Schild: Klettwerwald Vulkanpark)

56727 Mayen-Kürrenberg, Parkplatz Am Leichenberg (B 258) (Kletterwald Vulkanpark)

Parken

56727 Mayen-Kürrenberg, Parkplatz Am Leichenberg (B 258) (Kletterwald Vulkanpark)

Weitere: 56727 Mayen, Schützenplatz (An der L 83 Bürresheimer Straße) (Zuweg 1,5 km einfach)

 

Koordinaten

DG
50.337532, 7.170088
GMS
50°20'15.1"N 7°10'12.3"E
UTM
32U 369779 5577761
w3w 
///akuter.helfern.kämpft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Traumpfade & Traumpfädchen Band  2: Die 19 besten Premium-Rundwanderungen in der Vordereifel, Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-934342-61-3 
  • 27 Premium-Rundwege Traumpfade, Jubiläumsausgabe 10 Jahre Traumpfade,  Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-43-2

Kartenempfehlungen des Autors

  • Osteifel mit Laacher-See-Gebiet Wanderkarte 1:25.000 ISBN: 978-3-921805-63-3

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(25)
Roger F. Theisen
01.06.2021 · Community
Entgegen einiger Vorgängerbewertungen war ich gestern vom Försterstein sehr angetan. Das Wetter war sehr gut und die Weitblick uneingeschränkt. Die Tour punktet eindeutig mit Blicken in die Ferne und in die Natur, dem Schloss Bürresheim und dem Blick auf den geologischen Basaltaufschluss (Ahl). Was die Mayener Vulkane hier hinterlassen haben ist schon gigantisch, dies erschließt sich dem "normalen" Wanderer nicht auf den ersten Blick. Die kühleren Waldabschnitte sind gerade bei Sonnenschein und dem Licht und Schatten von ganz besonders mystischem Reiz. Zweimal habe ich mich leider etwas verfranzt und möchte den Wanderern gerne eine ergänzende Karte oder auch eine gpx-App ans Herz legen. Es liegt wohl weniger an der Beschilderung selbst, sondern an der gegenwärtigen Vegetation die den ein oder anderen Weghinweis verdeckt. Die zahlreichen Schutzhütten und Sitzgelegenheiten sind in einem guten Zustand. Hut ab hierfür an die Verantwortlichen und Wegepaten, weiter so. Leider habe einige Nadelbaumabschnitte (Fichten und Lärchen) in den letzten Jahre so stark gelitten, dass diese ganz bzw. teilweise abgestorben sind. Hier tut eine Gefährdungsbeurteilung sicher not, denn abgestorbene Bäume bleiben selten über Jahre standsicher...
mehr zeigen
Gemacht am 31.05.2021
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Foto: Roger F. Theisen, Community
Thomas Fickinger 
10.05.2021 · Community
Der Weg ist nicht sonderlich spektakulär, aber gerade jetzt im Mai sehr schön zu wandern, geht es doch durch herrlich grünen Waldbestand. Zahlreiche Hütten und Rastplätze laden zum Verweilen ein. Die Wege sind in der Tat eher breiter, dennoch geht es immer mal wieder runter auf Pfade. Die großen Highlights gibt es nicht, die kann man hier auch nicht erwarten. Das Schloss Bürresheim gibt es aus vielen verschiedenen Perspektiven zu sehen und am Ende, wenn man in der empfohlenen Gehrichtung geht, auf der Höhe bei Kürrenberg ein tolles Panorama. Vergleiche mit Traumschleifen wie z.B. "Ehrbachklamm" hinken einfach, man sollte schon wissen, wo man was erwarten kann. Der Förstersteig ist ein sehr gepflegter und teils anspruchsvoller Traumpfad, der hier das Beste aus der Landschaft rausholt. Nicht mehr und nicht weniger. Übrigens: unten im Nettetal kann man rüber und hoch auf den Hochsimmer, das ist durchaus empfehlenswert, dann wird hier eine stattliche Tagestour draus.
mehr zeigen
Matthieu Rossez
07.03.2021 · Community
2-3 Stern max nach meinem Geschmack... Sehr eintönige Abschnitte zwischen ein paar wenige "Highlights", habe mit anderen "Traumpfad"-Touren ganz andere Erfahrungen... Für meinen Geschmack sind einige Aussichten auch solala... Man blickt auf Bergbau, städte, Dörfer,... Nix schlimmes,... Aber werde nicht mehr bewandern... Am Ende war ich froh, wieder am Auto zu sein... 'bisschen frustriert...
mehr zeigen
Gemacht am 06.03.2021
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Foto: Matthieu Rossez, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 83

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,5 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
509 hm
Abstieg
509 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.